fbpx
 

Luft-Wasser-Wärmepumpe

In gut gedämmten Gebäuden ist die Luft-Wasser-Wärmepumpe eine kostengünstige Heizvariante

Luft Wasser Wärmpumpe

Wärmepumpen sind in der Heiz- und Kühltechnik schon seit längerer Zeit die erste Wahl und laufen etwa herkömmlichen Heizungen mit Gas oder Öl schon lange den Rang ab. Wir von der Eichholz GmbH in Herne sind im Ruhrgebiet Ihr Spezialist für Wärmepumpen – für Anlagen also, die in der Hausumgebung vorhandene natürliche Ressourcen in Energie umwandeln. Es gibt Wärmepumpen, die Luft, Wasser oder das Erdreich „anzapfen“ und kombinierte Anlagen (Klima Splitgeräte) wie zum Beispiel die Luft-Wasser-Wärmepumpe. Gemeinsam finden wir mit Ihnen die Lösungen, die mit Blick auf alle relevanten Aspekte den meisten Sinn ergeben. Eichholz unterstützt private wie gewerbliche Bauherren bei Neubauten und bei Nachrüstungen im Bestand.

Wir arbeiten hauptsächlich im Ruhrgebiet und den angrenzenden Regionen, weil Nähe zu unseren Auftraggebern ein starkes Argument ist. Unser Firmensitz befindet sich im Herne im Herzen der Region, von hier aus können wir alle Kunden in kurzen Fahrten erreichen. Das ist nicht nur bei der Planung und Realisierung Ihrer Luft-Wasser-Wärmepumpe oder anderer Anlagen ein Vorteil, sondern auch nach der Montage und Einweisung. Für Reinigungsarbeiten, Pflege oder Wartung sind wir schnell bei Ihnen und auch dann, wenn einmal etwas nicht nach Wunsch funktionieren sollte. Gern bleiben wir nach der Montage der Anlage Ihr zuverlässiger Partner und bieten Ihnen für Wartungsverträge äußerst günstige Konditionen an.

Viele Vorteile gegenüber einer einfachen Luftwärmepumpe

Geschäftsführer Andreas Eichholz: „Wir empfehlen und verbauen nur solche Anlagen, die uns als Experten mit langjähriger Erfahrung und aktueller Kompetenz überzeugen.“ Dazu gehört vor allem auch, dass die Wärmepumpe zum Objekt passen muss. Eine reine Luftwärmepumpe zum Beispiel empfiehlt sich nur bei dicht versiegelten Gebäudehüllen und bei Passivbauweisen, während Sie als Option für Altbauten ausfällt. Die kombinierte Luft-Wärmepumpe dagegen ist in geeigneten Altbauten durchaus nachrüstbar. So hat jede Wärmepumpe mit Blick auf das Gebäude, das sie heizen oder kühlen soll, ihre ganz speziellen Vor- und Nachteile. In unserer Beratung nehmen wir von der Eichholz GmbH auch in den Blick, welche staatlichen Fördermöglichkeiten für die jeweiligen Anlagen beansprucht werden können und mit welchen Kosten Sie während des Betriebs rechnen sollten.

Die Luft-Wasser-Wärmepumpe macht aus kalter Luft warmes Wasser

Die Luft-Wasser-Wärmepumpe saugt Luft aus der Umgebung des Gebäudes an, entzieht die darin gespeicherte Wärme und bereitet sie für den Heizkreislauf auf. Einfacher ausgedrückt: Diese Wärmepumpe macht aus kalter Luft warmes Wasser. So gelangt dies in die Fußbodenheizung oder in Wandheizkörper. Im Gegensatz zu einer reinen Luftwärmepumpe bereitet diese Anlage auch Brauchwasser auf. Bei geringem Platzbedarf und vergleichsweise niedrigen Anschaffungskosten ist die Luft-Wasser-Wärmepumpe eine der gefragtesten Lösungen in der Heiz- und Klimatechnik. Sollten Sie eine Fußbodenheizung Ihr Eigen nennen, können Sie mit diesem System im Sommer Ihre Räume auf angenehme Temperaturen herunterkühlen. Dazu muss die Anlage reversibel sein. Auch zu diesem Aspekt des All-in-One mit Heizen & Kühlen in einem Gerät beraten wir Sie gern.

Die Eichholz GmbH unterstützt Sie bei Ihrem Förderantrag

 

Wärmepumpen schonen die Umwelt und den Geldbeutel. Ihre neue Luft-Wasser-Wärmepumpe kann vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) in aller Regel bis zu 45% gefördert werden, mehr erfahren Sie auf diesen Seiten.

Zur Effizienz natürlicher Ressourcen kann man grundsätzlich feststellen, dass 75 % der für ein Gebäude benötigten Energie aus diesen natürlichen Medien (Luft, Wasser, Erde) kommt und 25 % aus der mit elektrischem Strom betriebenen Luft-Wasser-Wärmepumpe. Dass dieses Verhältnis weiter optimiert wird, ist das Ziel aller namhaften Hersteller. Fest steht: Wer seine Wärmepumpe über eine Solaranlage betreiben kann, wird in seinen Vier Wänden autark leben und nie mehr Rechnungen für Öl oder Gas bezahlen müssen. Wie es sich am Ende mit den Stromkosten verhält, hängt nicht zuletzt davon ab, wie viele Sonnenstunden den Bewohnern im Jahr vergönnt sind.

Bei vielen Kunden ist die Luft-Wasser-Wärmepumpe die erste Wahl

Die Heizungs- und Klimaexperten der Eichholz GmbH übersehen bei Ihrer Beratung zur Luft-Wasser-Wärmepumpe nichts und werden Ihnen die richtigen Fragen stellen. Grundsätzlich gehört bei jeder denkbaren Alternative am Anfang immer dazu, sorgfältig zu prüfen, wie es um die Dämmung eines Gebäudes steht.

In der Folge werden die natürlichen Ressourcen gecheckt: Wie hoch ist der Grundwasserpegel? Soll Energie aus Erdwärme mit tief versenkten Sonden oder flächigen Kollektoren gewonnen werden? Klar ist: Das Anzapfen des Grundwassers oder Erdreichs ist immer mit Erschießungs- und Genehmigungskosten verbunden, die bei einer Luft-Wasser-Wärmepumpe gar nicht erst anfallen. Denn Luft ist eine frei zugängliche und kostenlose Ressource und nicht zuletzt aus diesem Grund auch bei vielen Kunden der Eichholz GmbH in Herne die erste Wahl.

Jetzt Kontaktieren

Sollten Sie Fragen, Wünsche, Anregungen oder ein anderes Anliegen haben, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.